Samstag, 07. Dezember 2019
Notruf: 112

Beeindruckende Einblicke in die Tätigkeit

Vorführungen der Feuerwehr Worzeldorf

 

Bei einem simulierten Verkehrsunfall und einem Holzhäuschen, an dem die Aktiven selber Feuerteufel spielten, zeigten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Worzeldorf aus Anlass der bayernweiten Brandschutzwoche Einblicke in ihre Tätigkeit.

Eine Woche zuvor war die Wehr am Sonntag dreimal alarmiert worden zu einem Waldbrand in unwegsamem Gelände und zu zwei Fehlalarmen – ausgelöst durch Brandmelder in einem Senioren heim. Dazu kamen noch ein Kaminbrand und ein Verkehrsunfall, so dass die Mannschaft in der Woche vor der Übung stark gefordert war.

Trotzdem bot sie unter Führung von Kommandant Martin Metz bei einem Verkehrsunfall mit drei Verletzten, von denen einer nach Abnehmen des Daches aus dem Fahrzeug gerettet wurde, und dem Löschangriff auf ein vorher schnell zusammengezimmerten Holzhaus einen souveränen Einblick in ihr Können.

Bei der Moderation durch Gruppenführer Stefan Blum wurden die Alarmierung, die 5-minütige Anfahrt vom Gerätehaus bis zur knapp zwei Kilometer entfernten Übungsstelle, das Zusammenwirken mit dem Johanniter-Rettungsteam und der Löscheinsatz unter schwerem Atemschutz eindrucksvoll gezeigt.

Die Zuschauer verfolgten in mehreren Reihen gestaffelt die Arbeit und vor allem die Kinder hatten hinterher viele Fragen, die sie sogar ins Mikrofon sprechen durften. Ach die Antworten der Feuerwehr wurden übertragen, anschließend gab es noch ausgiebig Gelegenheit, die Fahrzeuge zu erkunden.

  • bw01
  • bw02
  • bw03
  • bw04
  • bw05
  • bw06
  • bw07
  • bw08

Simple Image Gallery Extended